Prof. Dr. Sabine Panzram

Prof. Dr.

Seminar für Alte Geschichte

Universität Hamburg

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Professorin für Alte Geschichte

Aktuelle(s) Projekt(e)

• Romanization and Islamication in Late Antiquity. Transcultural Processes on the Iberian Peninsula and in North Africa (DFG, Kolleg-Forschungsgruppe)
• Toletum - Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike (DFG); Aktivitäten unter www.toletum-network.com und F toletum.network – nächster Workshop, Toletum XI: 22.-24. Oktober 2020
• Civitas. The Making of the Roman Empire; Aktivitäten unter www.civitates.info (HOOU)
• Bishops and Competitiveness in the Post-Imperial West: Gaul and Hispania (5th-8th Centuries) (Fritz Thyssen Stiftung)

Frühere Position(en)

Studium der Geschichte, Deutschen und Romanischen Philologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universitat de Barcelona, 1996 mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen. 2001 Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 1996 bis 2001 zunächst wissenschaftliche Mitarbeiterin, dann bis 2003 Assistentin am Seminar für Alte Geschichte der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster; von 2003 bis 2007 Wissenschaftliche Assistentin, von 2008 bis 2017 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Seminar für Alte Geschichte der Universität Hamburg (in entfristeter Stellung). Von Oktober 2010 bis September 2012 zur Durchführung eines DFG-Projektes zu "Religion und Politik in der dioecesis Hispaniarum. Hagiographie im Kontext von Städterivalitäten (4.-7. Jh.)" am Deutschen Archäologischen Institut Berlin-Madrid beurlaubt. Seit 2010 Leitung von "Toletum - Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike" (DFG-Förderung). 2013 Habilitation an der Universität Hamburg mit einer Untersuchung zu „Christentum ohne Kirche. Zur Genese einer Institution in der dioecesis Hispaniarum". Von April 2016 bis März 2017 zur Wahrnehmung einer Lehrstuhl-Vertretung an der Eberhard Karls Universität Tübingen beurlaubt; seit September 2017 Professorin für Alte Geschichte an der Universität Hamburg. Von Oktober 2018 bis Juli 2019 Wahrnehmung eines Marie Curie Senior Fellowship an der Casa de Velázquez – Académie de France à Madrid. Écoles des Hautes Études Hispaniques et Ibériques. Seit April 2020 Sprecherin des Center for Advanced Studies RomanIslam – Center for Compared Empire and Transcultural Studies (DFG-Förderung).

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

• Christentum ohne Kirche. Zur Genese einer Institution in der dioecesis Hispaniarum (4.-7. Jh.) (in Druckvorbereitung)
• Stadtbild und Elite: Tarraco, Corduba und Augusta Emerita zwischen Republik und Spätantike, Stuttgart 2002, 388 p. (= Historia Einzelschriften; 161)

Artikel

Artikel:
• Living like a Cosmopolitan? On Port City Societies in the Western Mediterranean, in: Papers of the British School at Rome (im Druck)
• La necrópolis septentrional de Segobriga y su configuración como suburbio cristiano. Interpretación de los resultados de la prospección geofísica, in: Archivo Español de Arqueología 92 (2019), 191-212 (mit Rosario Cebrián Fernández und Ignacio Hortelano Uceda)
• Augusto y la geometría. Sobre las bases geográficas de la dominación romana, in: Gerión 35 (2017), 267-296
• ille ecclesiae fundamentum et hic sapiens architectus - Die Erschaffung des Papsttums, in: Historia 65 (2016), 73-107
• „Hilferufe“ aus Hispaniens Städten – Zur Ausbildung einer Metropolitanordnung auf der Iberischen Halbinsel (4.-6. Jahrhundert), in: Historische Zeitschrift 301 (2015), 626-661 (überarbeitete spanische Fassung: La formación del orden metropolitano en la Península Ibérica (siglos IV a VI), in: Pyrenae 49 [2018], 125-154)

Buchbeiträge:
• De l’utilité de l’Antiquité pour l’auto-représentation du souverain : le Palacio Nuevo à Madrid et l’ancienne Rome entre Philippe V et Charles III, in: G. Montègre / M. Wrede (Eds.): Roma aeterna moderna. Les Romes nouvelles de l’époque moderne. Coloque international. Grenoble 2017, Rennes (im Druck)
• Las Baleares a la luz de la epistula Severi (418 d. C.): vida urbana entre Italia, Hispania y el norte de África, in: M.Á. Cau Ontiveros (Ed.): Las islas Baleares durante la Antigüedad tardía (siglos III-X), Turnhout (= Bibliothèque de l’Antiquité Tardive) (im Druck)
• ¿Tarraco tardorromana sigue siendo Tarraco? A propósito de continuidad o discontinuidad de una capital de provincia, in: D. Moreau / R. González Salinero (Eds.): Academica Libertas. Essais en l’honneur du professeur Javier Arce, Paris 2020, 193-209 (= Bibliothèque de l’Antiquité Tardive; 39)
• Boten im Dienste Roms – Dekretalen, „gleichsam wie von Flügeln getragen“? in: T. Deswarte / K. Herbers / C. Scherer (Eds.): Frühmittelalterliche Briefe / La lettre au haut Moyen Âge. Übermittlung und Überlieferung (4.–11. Jahrhundert) / Transmission et tradition épistolaires (IVe-XIe siècles), Köln (et al.) 2018, 19-34 (= Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte; 84)
• „¡Tarraco Viva!“ Stadtgeschichte leben – Das moderne Spanien und das alte Rom, in: H. von Hesberg (Ed.): Die Konstruktion von Gedächtnis – Zu einer Standortbestimmung von Archäologie in der Stadt. Kolloquium der Fritz Thyssen Stiftung. Köln 2014, Köln (et al.) 2016, 122-134 (= Archäologisches Gedächtnis der Städte; 1)

Herausgeberschaften und Editionen

• The Visigothic Kingdom: The Negotiation of Power in Post-Roman lberia, Amsterdam (= Late Antique and Early Medieval Iberia) (mit Paulo Pachá) (in Druckvorbereitung)
• El espacio provincial en la Península Ibérica (Antigüedad tardía – Alta Edad Media) / L’espace provincial dans la péninsule Ibérique (Antiquité tardive – Haut Moyen Âge), Madrid 2019 (= Mélanges de la Casa de Velázquez. Nouvelle série; 49.2) (mit Laurent Brassous)
• The Power of Cities: The Iberian Peninsula from Late Antiquity to the Early Modern Period, Leiden/Boston 2019 (= The Medieval and Early Modern Iberian World; 70)
• Entre civitas y madīna. El mundo de las ciudades en la Península Ibérica y en el norte de África (siglos IV-IX), Madrid 2018 (= Collection de la Casa de Velázquez; 167) (mit Laurent Callegarin)
• Oppidum – civitas – urbs. Städteforschung auf der Iberischen Halbinsel zwischen Rom und al-Andalus, Berlin 2017 (= Geschichte und Kultur der Iberischen Welt; 13)

• Schriftenreihe The Medieval and Early Modern Iberian World (mit Larry Simon, Gerard Wiegers, Isidro Rivera, Mercedes García Arenal, Montserrat Piera; Brill-Verlag, Leiden et al.)
• Zeitschrift und Monographien Historia – Zeitschrift für Alte Geschichte (mit Kai Brodersen, Christelle Fischer-Bovet, Henriette van der Blom, Mischa Meier, Hans van Wees; Steiner-Verlag, Stuttgart)
• Zeitschrift REUDAR. European Journal of Roman Architecture (mit Jacopo Bonetto, Emmanuelle Rosso, Antonio Monterroso Checa; Universidad de Córdoba, Córdoba)
• Schriftenreihe Geschichte und Kultur der Iberischen Welt (mit Walter L. Bernecker, Klaus Herbers, Nikolas Jaspert, Matthias Maser, Ludwig Vones; LIT-Verlag, Münster et al.)
• Schriftenreihe Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne (mit Alessandro Bausi, Christian Brockmann, Christine Büchner, Christoph Dartmann et al.; Steiner-Verlag, Stuttgart)

Publikationsliste (Url)

https://www.geschichte.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/alte-geschichte/personen/panzram.html

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Iberische Halbinsel; Lebenswelt "Stadt"; Geschichte der Spätantike (4. bis 7. Jahrhundert, Weströmisches Reich); Ansätze: Historische Anthropologie, "Kulturgeschichte des Politischen"; "Neue Medien in der Alten Geschichte"; Antikenrezeption (16.-18 Jh.)