Lehrbeauftragter

Eberhard Karls Universität Tübingen

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Lehrbeauftragter am Seminar für Zeitgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen

https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/geschichtswissenschaft/seminareinstitute/zeitgeschichte/personen/richard-kuehl/

Aktuelle(s) Projekt(e)

Ferdinand Karsch-Haacks "Urnische Chronik"

(Zusammen mit Anke Hoffstadt) Der "Fememörder" Paul Schulz

Frühere Position(en)

Freier Mitarbeiter der Max-Weber-Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften/Arbeitsstelle Düsseldorf; wissenschaftlicher Mitarbeiter an den medizinhistorischen Instituten der Universitäten Aachen und Tübingen

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

"Sexuelle Kriegsfragen". Der Erste Weltkrieg und die deutsche Sexualwissenschaft, Diss. phil. Univ. Düsseldorf 2019 (Publikation in Vorb.)

Leitende Aachener Klinikärzte und ihre Rolle im "Dritten Reich (Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschafsgeschichte, Bd. 11), Kassel 2011

Artikel

Zahlreiche Beiträge zur Zeitgeschichte der Sexualforschung, zur deutschen Medizin- und Militärgeschichte des 20. Jahrhunderts sowie zur Geschichte der Wissenschaften in der Moderne, darunter:

AUFSÄTZE (in Auswahl)

(Zusammen mit Henning Tümmers) Auf dem Markt. Das bundesdeutsche Krankenhaus - Skizzen zu einer Gegenwartsgeschichte, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Jg. 17 (2020), S. 261-282

"... jedes Wort ein Objekt." Zwei unbekannte Berichte Leo Hellers über Magnus Hirschfelds Berliner Wirkungsstätten in den Jahren 1918 und 1919, in: Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft Nr. 61/62 (2018), S. 21-30

Wie umgehen mit den "großen Ärzten"? Entwicklungslinien und Perspektiven der medizinhistorischen Biographik, in: Paul Thomes/Christiane Katz (Hg.): Von der Narration zur Methode. Neue Impulse in der historischen Biographieforschung, Aachen 2016, S. 109-148

(Zusammen mit Jens Kolata) Zwischen Hörsaal und Gerichtssaal. Hans Fleischhackers zweite Karriere nach 1945, in: Jens Kolata u.a. (Hg.): In Fleischhackers Händen. Wissenschaft, Politik und das 20. Jahrhundert, Tübingen 2015, S. 225-250

Die Physik des Sexuellen. Personalbibliographie Isaak Spier-Irving. Mit einer bioergographischen Skizze, in: Ludger M. Hermanns/Albrecht Hirschmüller (Hg.): Vom Sammeln, Bedenken und Deuten in Geschichte, Kunst und Psychoanalyse (Jahrbuch der Psychoanalyse, Beiheft 25), Stuttgart 2013, S. 83-91

(Zusammen mit Stefanie Westermann und Tim Ohnhäuser) NS-"Euthanasie" und Erinnerung, in: Stefanie Westermann u.a. (Hg.): NS-"Euthanasie" und Erinnerung. Vergangenheitsaufarbeitung - Gedenkformen - Betroffenenperspektiven, Berlin 2011, S. 7-15

(Zusammen mit Anke Hoffstadt) Der lästige Wiedergänger und die "toten Helden". Zur Ikonisierung Paul Schulz' als Held und Märtyrer der frühen nationalsozialistischen "Bewegung", in: Dominik Groß/Christoph Schweikardt (Hg.): Die Realität des Todes, Frankfurt a.M./New York 2010, S. 261-299

(Zusammen mit Stefanie Westermann) "Entsterilisierung". Diskussion und Praxis der Refertilisierung von Zwangssterilisierten nach 1945, in: Stefanie Westermann u.a. (Hg.): Medizin im Dienst der "Erbgesundheit". Beiträge zur Geschichte der Eugenik und "Rassengygiene", Berlin 2009, S. 201-214

(Zusammen mit Anke Hoffstadt) Dead Man Walking. Der "Fememörder" Paul Schulz und seine "Erschießung am 30. Juni 1934", in: Historical Social Research, Jg. 34/4 (2009), S. 273-285

Zur Wirkung und Wahrnehmung von Magnus Hirschfelds "Sittengeschichte des Weltkrieges" (1930-1933), in: Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft Nr. 39/40 (2008), S. 23-35

LEXIKONBEITRÄGE (in Auswahl)

Art. "Ernst Jünger", in: Ute Daniel u.a. (Hg.): 1914-1918 online. International Encyclopedia of the First World War (2014)

Art. "Paul Fürbringer", in: Volkmar Sigusch/Günter Grau (Hg.): Personenlexikon der Sexualforschung, Frankfurt a.M./New York 2009, S. 216-220

REZENSIONEN
u.a. für Sehepunkte, Luzifer-Amor, Gesnerus, Deutsches Ärzteblatt, Zeitschrift für Weltgeschichte, Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft, H-Soz-u-Kult, Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Herausgeberschaften und Editionen

In Fleischhackers Händen. Wissenschaft, Politik und das 20. Jahrhundert, Tübingen 2015 (Hg., mit Jens Kolata, Henning Tümmers u.a.)

NS-"Euthanasie" und Erinnerung. Vergangenheitsaufarbeitung - Gedenkformen - Betroffenenperspektiven, Berlin 2011 (Hg., mit Stefanie Westermann und Tim Ohnhäuser)

Verfolger und Verfolgte. "Bilder" ärztlichen Handelns im Nationalsozialismus, Berlin 2010 (Hg., mit Tim Ohnhäuser und Gereon Schäfer)

Medizin im Dienst der "Erbgesundheit". Beiträge zur Geschichte der Eugenik und "Rassenhygiene", Berlin 2009 (Hg., mit Stefanie Westermann und Dominik Groß)

Publikationsliste (Url)

https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/geschichtswissenschaft/seminareinstitute/zeitgeschichte/personen/richard-kuehl/

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Zeitgeschichte der Sexualforschung
Queer History
Wissenschaft und Moderne
Medizin und Nationalsozialismus
Mentalitätsgeschichte Erster Weltkrieg und Weimarer Republik