Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Kuratorin

Lehrstuhl für Architekturgeschichte und Kuratorische Praxis

Technische Universität München

Arcisstr. 21

DE

80333 München

r.hess@tum.de

http://www.ar.tum.de/en/professorships/cultural-heritage-history-and-criticism/architectural-history-and-curatorial-studies/

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Habilitandin; Senior Researcher TU München; Mitglied der Redaktion der Kritischen Berichte - Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften

Aktuelle(s) Projekt(e)

"Zelle der Zukunft". Die Bauausstellung in Deutschland 1927 bis 1957
Synthetical Modernity – New Approaches from the Archive, Building Heritage, Conservation, and Curatorial Practice
D-A-CH. Reframing Nachkriegsarchitektur: Architekturarchive Deutschland-Österreich-Schweiz

Frühere Position(en)

Kuratorin an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe; Theodor-Fischer-Preis-Trägerin 2010 und Stipendiatin am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München; Volontärin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe; Promotionsstipendiatin Ev. Studienwerk Villigst e. V.; Mitglied Graduiertenkolleg "Psychische Energien Bildender Kunst" Goethe-Univ. Frankfurt

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Regine Heß, Emotionen am Werk. Peter Zumthor, Daniel Libeskind, Lars Spuybroek und die historische Architekturpsychologie, Reihe Neue Frankfurter Forschungen zur Kunst, Bd. 12, Berlin 2013, Rezension von Brigitte Sölch, in: H-ArtHist, https://arthist.net/reviews/5257

Artikel

(Re-)Building Nations: Housing Regimes in Postwar Israel and Germany, in: Allweil/ Heß 2020, p. 48-60
Display, Discuss, And Build. German Architectural Congresses and Exhibitions between Continuity and Cold War, in: Barbara Lange, Dirk Hildebrandt and Agata Pietrasik (eds.), Rethinking Postwar Europe. Artistic production and discourses on art in the late 1940s and 1950s, Wien/Köln/Weimar 2019, p. 235-259
Stadt, Politik, Kultur: Museen in Karlsruhe und Frankfurt 1840 und 1980, in: Forum Stadt, Vierteljah-reszeitschrift für Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtentwicklung, Heft 3/2018, S. 229-246
Vom Akteur im Singular zu den Akteuren im Plural: Neue Forschungsansätze aus Museum, Akteur-Netzwerktheorie und Architektursoziologie, in: Heß 2018, S. 231-248
Wohnen in der Nachkriegszeit. Einfamilienhäuser von Paul Schneider-Esleben zwischen Tradition und Moderne, in: Modern wohnen. Möbeldesign und Wohnkultur der Moderne, hg. von Rudolf Fischer und Wolf Tegethoff, Berlin 2016, S. 443-466
Pläne über Pläne, Fragen über Fragen – und erste Antworten; Biographie 1915-2005, in: Andres Lepik/Regine Heß (Hg.), Paul Schneider-Esleben. Architekt, Ostfildern 2015, S. 16/17; S. 18-23
Vom dritten zum vierten Flügel. Thoma-Museum, Museumsreform und Wiederaufbau der Kunsthalle, in: Regine Heß/Staatliche Kunsthalle Karlsruhe (Hg.), Bauen und Zeigen. Aus Geschichte und Gegenwart der Kunsthalle Karlsruhe, Bielefeld 2014, S. 206-223
Die sechs Wurzeln der Weltarchitektur. Banister Fletcher: A History of Architecture, in: Was war Renaissance? Bilder einer Erzählform von Vasari bis Panofsky, hg. von Hans Christian Hönes, Léa Kuhn, Elizabeth J. Pectu, Susanne Thürigen, Passau 2013, S. 103-107
Stimmung, Atmosphäre, Präsenz. Wirkungsästhetische Begriffe zur Analyse der Architektur von Peter Zumthor, in: Jahrbuch immersiver Medien, hg. vom Institut für immersive Medien, Universität Kiel, Marburg 2013, S. 55-68
Zusammen mit Winfried Nerdinger: Vom Pantheon zur Befreiungshalle – Zu Genese und Bau des Nationaldenkmals in Kelheim, in: Christoph Wagner (Hg.), Die Befreiungshalle Kelheim. Geschichte, Mythos, Gegenwart, Regensburg 2012, S. 160-177
Das Auge der Architektur. Zur Frage der Bildlichkeit in der Baukunst, Andreas Beyer, Matteo Burioni, Johannes Grave (Hg.), Reihe Eikones, München 2012, in: European Architectural Historians Network, Newsletter 2/2012, http://www.eahn.org/wp-content/uploads/2012/05/Newsletter_212_lowres.pdf
Vom Gedächtnis ‚großer Männer’ zur Inszenierung des Global Player. Der Architekt in der Moderne, in: Der Architekt. Ein Berufsstand in Geschichte und Gegenwart, hg. von Winfried Nerdinger et. al., München/London/New York 2012, S. 447-461
Brutalismus, Multifunktionalismus, "forma materna". Katholischer Kirchenbau zwischen Zweitem Vaticanum und Postmoderne, in: Regine Heß, Martin Papenbrock und Norbert Schneider (Hg.), Kirche und Kunst. Kunstpolitik und Kunstförderung der Kirchen nach 1945, Göttingen 2012, S. 97-111

Herausgeberschaften und Editionen

Yael Allweil/Regine Heß (eds.), Housing Regimes – New Approaches to a State-Citizen-Relation, kriti-sche berichte, Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften, No. 2, Vol. 48, 2020
Regine Heß (Hg.), Architektur und Akteure. Praxis und Öffentlichkeit in der Nachkriegsgesellschaft, Bielefeld 2018 (dt/en), Rezension von Fabian Kröning, in: H-ArtHist, https://arthist.net/reviews/18714
Andres Lepik/Regine Heß (Hg.), Paul Schneider-Esleben. Architekt, Ostfildern 2015
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe/ Regine Heß (Hg.), Bauen und Zeigen. Aus Geschichte und Gegen-wart der Kunsthalle Karlsruhe, Bielefeld 2014
Regine Heß, Martin Papenbrock und Norbert Schneider (Hg.), Kirche und Kunst. Kunstpolitik und Kunstförderung der Kirchen nach 1945, Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 14, Göttingen 2012

Publikationsliste (Url)

https://tum-de.academia.edu/RegineHess

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Post-war architecture in Europe and Israel
History of the Museum and of Exhibitions
Curatorial Practice and Theory