Dr. Barbara Manthe

DFG-Projekt "Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik Deutschland, 1970-1990" (Eigene Stelle)

Abteilung Geschichtswissenschaft

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

DE

33615 Bielefeld

barbara.manthe@uni-bielefeld.de

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Eigene Stelle (DFG)

Aktuelle(s) Projekt(e)

Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik Deutschland, 1970-1990

Frühere Position(en)

2018-2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus (FORENA), Hochschule Düsseldorf
2015-2017 Referentin für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU), SPD-Fraktion im Landtag NRW
2013-2014 Lehrbeauftragte, FH Düsseldorf (FB 6: Sozial- und Kulturwissenschaften)
2012-2014 Referentin, IDA e. V.
2009-2012 Graduiertenstipendiatin, Friedrich-Ebert-Stiftung
2007-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Historisches Seminar, Universität zu Köln
2007-2012 Forschungsverbund "NS-Justiz im Krieg. Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945" (Universität zu Köln/LMU München)

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Richter in der nationalsozialistischen Kriegsgesellschaft. Beruflicher und privater Alltag von Richtern des Oberlandesgerichtsbezirks Köln, 1939–1945, Mohr Siebeck: Tübingen 2013.

Artikel

Die unsichtbare Geschichte des Rechtsterrorismus. Zur Medialisierung und Repräsentation rechtsterroristischer Gewalt in der Bundesrepublik der frühen 1980er Jahre, in: Jörg Requate/Dirk Schumann/Petra Terhoeven (Hg.), Die Sichtbarmachung und Medialisierung von Gewalt seit dem späten 19. Jahrhundert, ersch. Göttingen 2022.
Paul Otte. Ein rechtsterroristischer Netzwerker, in: Gideon Botsch/Christoph Kopke/Karsten Wilke (Hg.), Protagonisten der „Nationalen Opposition“ in der Bundesrepublik Deutschland, ersch. Berlin/Boston 2022.
„Blinde Flecken“. Unbekannte Orte des Rechtsterrorismus in Deutschland, in: Jana Kärgel (Hg.), Terrorismus im 21. Jahrhundert. Perspektiven, Kontroversen, Blinde Flecken, Veröffentlichung der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2021, S. 224–257.
On the Pathway to Violence: West German Right-Wing Terrorism in the 1970s, in: Terrorism and Political Violence (33), 2021, S. 49–70.
Rassistische Gewalt in der alten Bundesrepublik. Wer schreibt ihre Geschichte? Online veröffentlicht bei L.I.S.A.: https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/rassismus_und_geschichtswissenschaft_manthe, 29.10.2020.
Rechtsterroristische Gewalt in den 1970er Jahren. Die Kühnen-Schulte-Wegener-Gruppe und der Bückeburger Prozess 1979, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte (68) 2020, S. 63–93.
Ziele des westdeutschen Rechtsterrorismus vor 1990, in: Wissen schafft Demokratie. Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft - Schwerpunkt Rechtsterrorismus (6), 2019, S. 30–39, online verfügbar: https://www.idz-jena.de/wsddet/wsd6-4/.
Scenes of ‘civil war’? Radical Right Narratives on Chemnitz, in: William Allchorn (Hg.), Tracking the Rise of the Radical Right Globally. CARR Yearbook 2018/2019, Stuttgart 2019, S. 169–173.
Racism and Violence in Germany since 1980, in: Global Humanities. Studies in Histories, Cultures, and Societies (4) 2017, S. 35–53.
Antidiskriminierung, in: Stephan Bundschuh/Ehsan Ghandour/Esra Herzog (Hg.), Bildungsförderung und Diskriminierung – marginalisierte Jugendliche zwischen Schule und Beruf, Weinheim/Basel 2016, S. 48–54
Alliierte Kriegsgefangenen- und Internierungslager. "Folterlager" in Bad Nenndorf und "Massenvernichtung" in Remagen: Neonazi-Propaganda gegen alliierte Besatzungspolitik, in: Langebach, Martin/Sturm, Michael (Hg.), Erinnerungsorte der extremen Rechten, Wiesbaden 2015, S. 245-264.
NS-Justiz auf dem Land. Handlungskontexte von Richtern an Amtsgerichten des Kölner Oberlandesgerichtsbezirks, 1939–1945, in: Hans-Peter Haferkamp/Margit Szöllösi-Janze/Hans-Peter Ullmann (Hg.), Justiz im Krieg. Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945, Berlin 2012, S. 151-178.
Tod im Bombenkrieg. Ziviles Sterben im Zweiten Weltkrieg und die Berichterstattung in Kölner Zeitungen, in: Jost Dülffer/Margit Szöllösi-Janze (Hg.), Schlagschatten auf das „braune Köln“. Köln im Nationalsozialismus und danach, Köln 2010, S. 227–248.
Zwischen jugendlichem Freizeitverhalten, Subkultur und Opposition. Unangepasste Jugendliche im nationalsozialistischen Köln, in: Geschichte im Westen (22) 2007, S. 89–112.
Navajos und Edelweißpiraten in Köln. Zur Politisierung unangepassten Jugendverhaltens im „Dritten Reich“, in: Geschichte in Köln (54) 2007, S. 197–217.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Rechtsterrorismus, Geschichte des Rechtsextremismus und des Nationalsozialismus, Terrorismusforschung, Justizgeschichte