Dr. Jana Wolf

Lehrbeauftragte

Didaktik der Geschichte

TU Dresden

DE

Dresden

jana.wolf@tu-dresden.de

https://tu-dresden.de/gsw/phil/ige/nngdg/die-professur/beschaeftigte/lehrbeauftragte/jana-wolf

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Gymnasiallehrerin

Aktuelle(s) Projekt(e)

- „Führererziehung“ in den faschistischen Regimen Europas. Ziele, Transfer, Netzwerke

- Umerziehung (rieducazione) von Kindern und Jugendlichen im italienischen Faschismus

- Elitenformation an der Reichsschule der NSDAP Feldafing

- Ausleseschulen im italienischen Faschismus. Die Collegi der Gioventù Italiana del Littorio (GIL)

Frühere Position(en)

2008-2011 Wissenschaftliche Hilfskraft, TU Dresden, Lehrstuhl für Zeitgeschichte

2005-2008 Studentische Hilfskraft, TU Dresden, Lehrstuhl für Zeitgeschichte

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

In der Schmiede des „neuen Menschen“. Ausleseschulen im italienischen Faschismus, Berlin/Boston 2022.

Artikel

Rezension: Helen Roche: The Third Reich's Elite Schools. A History of the Napolas, Oxford: Oxford University Press 2022, in: sehepunkte 22 (2022), Nr. 5 [15.05.2022], URL: http://www.sehepunkte.de/2022/05/36558.html

Rezension: Nicola D'Elia, Giuseppe Bottai e la Germania nazista. I rapporti italo-tedeschi e la politica culturale fascista, in: sehepunkte 21 (2021), Nr. 1 [15.01.2021], URL: http://www.sehepunkte.de/2021/01/35461.html

Conference Report: The Fascist Challenge. Networks, Promises for the Future and Cultures of Violence in Europe, 1922-1945, in: Fascism. Journal of Comparative Fascist Studies 1 (2012) 2, S. 145-154.

Tagungsbericht: „L’uomo nuovo“ del fascismo. Pianificazioni e realizzazoni di un progetto totalitario per la società italiana, in: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 90 (2010), S. 510-517.

Rezension: Daniela Liebscher, Freude und Arbeit. Zur internationalen Freizeit- und Sozialpolitik des faschistischen Italien und des NS-Regimes, in: Das Historisch-Politische Buch 58 (2010) 1, S. 48 f.