Kriegserfahrungen: Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit - Sonderforschungsbereich 437

Von

Schindling, Prof. Dr. Anton [Sprecher]

"Der Sonderforschungsbereich [untersucht] die kurzfristigen und langfristigen Folgen von Kriegen für die Ausbildung von gruppen- und gesellschaftsspezifisch bedeutsamen Handlungs- und Deutungsdispositionen. Ihn interessiert also die deutende Aneignung der Kriegswirklichkeit durch die jeweils Betroffenen wie die inhaltliche Bestimmung von Kriegserfahrung und ihre Prägekraft für Nachkriegsgesellschaften. [...] Der untersuchte Zeitraum reicht von den Kriegs- und Nachkriegszeiten des 17. bis zu jenen des 20. Jahrhunderts. Die Projekte konzentrieren sich auf drei für die Kriegsgeschichte der Neuzeit entscheidende Zeiträume: den Dreißigjährigen Krieg als das wichtigste Beispiel eines frühneuzeitlichen Krieges vor Anbruch des nationalen Zeitalters; die nationalen Kriege des 19. Jahrhunderts, die mit den Kriegen im Zeitalter der Französischen Revolution und Napoleons einsetzten; und schließlich das Zeitalter der Weltkriege im 20. Jahrhundert." Die Website bietet einen Überblick über das Forschungsprogramm, Teilprojekte, Veröffentlichungen und Mitarbeiter/innen.
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Eberhard Karls Universität Tübingen: Tübingen, DE <http://www.uni-tuebingen.de/>

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Redaktion
Veröffentlicht am
22.04.2024
Beiträger
Thomas Meyer
Änderungen melden
Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion