Analyse taxonomischer Argumente der Naturforschung, oder: Wann sind Naturwissenschaftler bereit, neue Klassen von Objekten einzuführen?

"Zwischen 1700 und 1900 wurde eine Vielzahl neuer Typen von Strahlen entdeckt, darunter u.a. Wärmestrahlung (heute Infrarot genannt), chemische Strahlen (heute UV), x-Rays (die Röntgenstrahlen), und kurz vor 1900 noch a-, ß- und ?-Strahlung radioaktiver Körper, ferner auch etliche weitere Strahlen, von denen man heute nicht mehr annimmt, daß sie existieren, so etwa Blondlots N-Strahlen oder die sogenannten Moser-Strahlen. Anhand dieses Clusters von historischen Fallstudien untersuchte Klaus Hentschel während eines drei Jahre dauernden, von der DFG finanzierten Forschungsprojektes die Argumente, auf Grund derer Naturforscher sich bereit erklär(t)en, den vorhandenen Klassen von Objekten weitere, grundlegend neue hinzuzufügen." Auf dieser Seite wird sehr viel Literatur zu diesem Thema angeboten!
Technische Bereitstellung

Universität Stuttgart: Stuttgart, DE <http://www.uni-stuttgart.de>

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Redaktion
Veröffentlicht am
12.04.2024
Beiträger
Thomas Meyer
Änderungen melden
Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion